Besondere Ehrung - esv-plattling.com

Sie sind hier: Startseite » Mitglieder im Rampenlicht » Besondere Ehrung

Besondere Ehrung an ein verdientes Mitglied des Vereines


Am 20.10.2011 wurde beim 9. Empfang für das Ehrenamt im Plattlinger Bürgerspital wieder ein Mitglied des ESV Plattling mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet und für seinen Einsatz im Verein sowie in der Tennisabteilung geehrt.

 

Die Laudatio von Landrat Christian Bernreiter:

Schon seit vier Jahrzehnten prägt Adolf Kieweg den Eisenbahnersportverein. Sportlich, als Funktionär und seit elf jahren als Vorsitzender "opfern Sie hierfür einen Großteil Ihrer Freizeit".

Der 1957 von 22 Männern gegründete ESV zählt mit inzwischen 500 Mitgliedern zu den größten Vereinen der Stadt. In der Tennisabteilung war Kieweg ein "Mann der ersten Stunde". Von 1986 bis 1992 baute er als Jugendwart eine schlagkräftige Mädchenmannschaft auf. Er war vier Jahre Beisitzer der Tennisabteilung und "der Verein profitierte schon damals von Ihren guten Ideen und Ratschlägen", so Bernreiter in seiner Laudatio. Als 1974 die Sparte Gymnastik gegründet wurde, stand sie vier Jahre unter seiner Leitung. Seit 1998 führt er die Sparte mit ihren 30 Mitgliedern erneut.

Als Übergangslösung hatte sich Kieweg 1999 bereit erklärt, nach dem Tod des damaligen Vorsitzenden Manfred Reichenthaler die Verantwortung für den Verein zu übernehmen - es wurden elf Jahre daraus. In dieser Zeit hatte er viele Probleme und Projekte anzugehen: Wie die Jahrhundert-Flutwasserwelle 2003, das 50-jährige Vereinsjubiläum und den Einbau einer Solar-Heizung.

Neben dem ESV ist Kieweg seit 40 Jahren auch aktives Mitglied im BW-Männerchor, war bis 1999 zweiter Vorsitzender und ist bis jetzt dort 2. Schriftführer. Mit seinem großen Verantwortungsbewusstsein zähle Kieweg zu den Stützen der beiden Vereine, sagte Bernreiter, bevor er ihm das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten anheftete.


Besondere Ehrung an ein verdientes Mitglied des Vereines


Am 23.10.2008 wurde beim 6. Empfang für das Ehrenamt im Plattlinger Bürgerspital ein Mitglied des ESV Plattling mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet und für seinen Einsatz im Verein sowie in der Tennisabteilung geehrt.


Die Laudatio des Landrats:
Gerhard Krejci gilt als eine der tragenden Säulen im ESV. Er ist 1969 als aktiver Fußball- und Tennisspieler dem Eisenbahnersportverein beigetreten. Seit 1978 gehört er als Schriftführer der Vorstandschaft an, fertigt gewissenhaft Protokolle sowie Mitgliederstatistiken an und erledigt sorgfältig den Schriftverkehr. Das Jubiläumsjahr 2007 mit dem Gründungsfest zum 50-jährigen Bestehen des Vereins und zum 30-jährigen der Kegelabteilung wurde in zahlreichen Sitzungen vorbereitet, auch hilft er bei der Organisation von Veranstaltungen. Um Porto zu sparen, so hob der Landrat hervor, stellt Krejci Einladungen oder Schreiben an die Mitglieder persönlich mit dem Fahrrad zu.



 
 
Besucher